Kategorie Aktuelles

Gerrit Maneth, 1. Bgm der Stadt Höchstädt (Foto: Photostrie)
Gerrit Maneth, 1. Bgm der Stadt Höchstädt (Foto: Photostrie)
Bürgersprechstunde des 1. Bürgermeisters

Das persönliche Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern ist 1. Bürgermeister Gerrit Maneth ein wichtiges Anliegen.

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, 04. Juli 2019 in der Zeit von 16 bis 17:30 Uhr im Rathaus statt. Dieses Angebot ist vor allem auch an berufstätige Mitbürger/innen gerichtet.

Bitte vereinbaren Sie, um Wartezeiten zu vermeiden, unter Tel 09074 4412 einen Termin.

Ferienprogramm Höchstädt a.d.Donau
Ferienprogramm Höchstädt a.d.Donau
Ferienprogramm Stadt Höchstädt

In wenigen Wochen starten die Höchstädter Kinder in die großen Ferien und die Stadt Höchstädt hat wieder ein abwechslungsreiches und attraktives Ferienprogramm zusammengestellt. Mit rund 50 Programmpunkten wird auch in diesem Jahr eine bunte Palette für Kinder ab 4 Jahren angeboten, damit auch während der Sommerferien keine Langeweile aufkommt.

Unser Angebot und alle Informationen zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte unserem Ferienprogramm-Portal.

Der aktuelle Flyer mit allen Programmpunkten auch zum Download: Download Flyer

Gleich notieren: Die Anmeldung für Kinder und Jugendliche der Stadt Höchstädt und deren Stadtteile beginnt am Montag, den 01. Juli und endet am Sonntag, den 14. Juli 2019.

Wir suchen Begleitpersonen für unser Ferienprogramm 2019

Für unsere Auswärtsfahrten benötigen wir noch Begleitpersonen, die die Kinder bei den Busfahrten und Veranstaltungen betreuen. Wenn Sie sich angesprochen fühlen und Sie die genauen Termine und Informationen erfragen möchten, melden Sie sich bei uns.

Ansprechpartnerin, Frau Patricia Tremmel, Tel 09074 44-28, gerne auch per Mail: partricia.tremmel@hoechstaedt.de

(Bild: Martin Fuhrmann, pixabay)
(Bild: Martin Fuhrmann, pixabay)
hoechst@weiblich

Die Innenstadt-Offensive plant eine Veranstaltungsreihe für Frauen – von Frauen!

Am Samstag, 14.9.2019 soll in Höchstädt die „Frauenwelt 2019“ – hoechst@weiblich“ stattfinden. Frauen verkaufen ihre selbstgemachten Produkte, ihre Waren, die sie selbst vertreiben, stellen ihre Ideen oder ihre Netzwerke vor. Der Arbeitskreis der Innenstadtoffensive um die Stadträtin Roswitha Riedel ist aktuell am Organisieren, Planen und Konzepterstellen.

Wollen Sie sich mit einer Idee beteiligen? Haben Sie selbst Dinge, die sie gerne vorstellen und verkaufen möchten? Dann melden Sie sich einfach bei der Innenstadtkoordinatorin Sonja Gastl. Diese Veranstaltung soll weiblich werden und Frauen aus der ganzen Region anziehen – machen Sie mit! Alle Männer sind natürlich herzlich mit eingeladen.

Gerrit Maneth, 1. Bgm der Stadt Höchstädt (Foto: Photostrie)
Gerrit Maneth, 1. Bgm der Stadt Höchstädt (Foto: Photostrie)
B16 - Stadt Höchstädt erhält erfreuliches Schreiben vom Umweltminister

Liebe Bürgerinnen und Bürgern,

seit Jahrzehnten kämpft die Stadt Höchstädt für eine wirkungsvolle und effektive Verkehrsentlastung der B16. Vor allem die in der Innenstadt lebenden Bürger und Einzelhändler haben aufgrund der stetig zunehmenden Verkehrsbelastung mit unerträglichen Immissionen (Lärm, Abgase, Sicherheit, etc.) zu kämpfen.

Bürgermeister Gerrit Maneth: „Vor wenigen Tagen erreichte mich ein sehr erfreuliches Schreiben, unterzeichnet vom Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz, Thorsten Glauber. In der Mitteilung heißt es, dass der Staatsminister einen für alle Seiten tragbaren Kompromiss unterstützt. Dieser sieht vor, dass ein neuer Trassenverlauf ermittelt werden soll, der zwischen der aktuell geplanten B16 Nord WSG und der Trasse „Bürgerentscheid“ von 1996 verläuft und mit einer geringfügigen Verkleinerung bzw. Anpassung des aktuellen Wasserschutzgebietes verwirklicht werden könnte. Wert legt der Umweltminister jedoch darauf, „dass die städtische Wasserversorgung mit ihrem Gewinnungsgebiet weitestgehend mit neuen Brunnenstandorten beibehalten wird. Die sich ergebende Verringerung des Wasserangebots infolge einer Wasserschutzgebietsveränderung könnte durch Zukauf von Trinkwasser von der Bayerischen Rieswasserversorgung (BRW) ausgeglichen werden“, so der Umweltminister.“

„Dieser Kompromiss bietet der Stadt Höchstädt nun die Möglichkeit, das Wasserschutzgebiet größtenteils zu erhalten und somit Höchstädt und Sonderheim weiterhin mit eigenem Trinkwasser zu versorgen, gleichzeitig aber auch, eine rechtssichere Trasse außerhalb eines Wasserschutzgebietes zu realisieren.

Aktuell bin ich sehr zufrieden, dass wir in den zahlreichen Gesprächen und Verhandlungen mit den Staatsministern sowie den beteiligten Behörden (u.a. Staatsministerien, Regierung von Schwaben, Wasserwirtschaftsamt Donauwörth, Staatliches Bauamt Krumbach, Bayerische Rieswasserversorgung, Landkreis Dillingen, …) diesen Kompromiss erarbeiten konnten“, freut sich Bürgermeister Gerrit Maneth. „Durchführbar war diese Lösung nur, weil der Stadtrat in seiner Sitzung am 14.01.2019 dem Anschluss an die BRW mehrheitlich zugestimmt hat und ich somit Gestaltungsraum für die Verhandlungen hatte. Ich danke allen für die sehr konstruktiven Gespräche und die gemeinsame Überzeugung, die Umfahrung von Höchstädt baldmöglichst realisieren zu müssen“, betont das Stadtoberhaupt weiter.

Maneth weiter: „Ein nun zu erstellendes hydrogeologisches Gutachten wird Auskunft darüber geben, wo die Trasse im Detail verlaufen wird sowie ob die Stadt das erforderliche Trinkwasser komplett aus den eigenen Brunnen gewinnen kann oder die Spitzenlast seitens der BRW abgedeckt werden muss.

Die Stadt Höchstädt hat nun die große Chance, sowohl den Belangen einer effektiven Verkehrsentlastung als auch eines ausreichenden Schutzes des Trinkwassers, welches seitens des Bund Naturschutzes immer gefordert wurde, gerecht zu werden.

Mit dem Staatlichen Bauamt haben bereits erste Abstimmungen über die weitere Vorgehensweise stattgefunden. Das gemeinsame und ehrgeizige Ziel ist es, noch innerhalb der nächsten 12 Monate das Planfeststellungsverfahren zu starten.“

Gerrit Maneth
1. Bürgermeister der Stadt Höchstädt

Familien- und Bildungsportal Landkreis Dillingen a.d.Donau
Familien- und Bildungsportal Landkreis Dillingen a.d.Donau
Familien- und Bildungsportal des Landkreises Dillingen a.d.Donau

Portal bietet eine Fülle an Informationen zu familien- und bildungsrelevanten Angeboten im Landkreis

Ein umfassendes Informationsangebot bietet der Landkreis Dillingen a.d.Donau ab sofort seinen Bürgerinnen und Bürgern mit dem neuen Familien- und Bildungsportal. Auf den neuen Seiten, die unter www.familie-dillingen.de bzw. www.bildung-dillingen.de aufrufbar sind, kann sich die Bevölkerung umfangreich über familien- und bildungsrelevante Angebote informieren.

Die neuen Internetseiten sind unter der Federführung der Wirtschaftsförderstelle und in Kooperation mit den Fachbereichen „Gesundheit“ und „Amt für Jugend und Familie“ beim Landratsamt Dillingen a.d.Donau entstanden.

Solarpotenzialkataster Sonnenkampagne Landkreis Dillingen a.d.Donau
Solarpotenzialkataster Sonnenkampagne Landkreis Dillingen a.d.Donau
Sonnenkampagne des Landkreises Dillingen a.d.Donau - Solarpotenzialkataster

Mit dem internetbasierten Solarpotenzialkataster des Landkreises Dillingen a.d.Donau wurden sämtliche Dachflächen im Landkreis bewertet. Das Solarpotenzialkataster beruht auf einer Solarpotenzialanalyse, mit der für alle Gebäude ein 3D-Oberflächemodell mit der solaren Einstrahlung in Abhängigkeit von Exposition, Neigung, Verschattung und regionaler Intensität ermittelt wurde. Konfigurieren und simulieren Sie mit den angebotenen Tools Ihre eigene PV-Anlage. Zudem sehen Sie mit dem Wirtschaftlichkeitsrechner, welche Renditen mit der Investition möglich sind.

So einfach geht´s

Rufen Sie das Solarpotenzialkataster kostenfrei unter www.solare-stadt.de/landkreis-dillingen auf.

Identifizieren Sie das Dach Ihrer Immobilie. Das Solarpotenzialkataster leitet Sie anschließende Stück für Stück durch die einzelnen Module:

  • Anlagenplanung
  • Platzierung der Module
  • Individuelle Nutzlastprofile
  • Wirtschaftlichkeits- und Finanzberechnung und Auswertung

Die Ergebnisse für die von Ihnen konfigurierte und angepasste Anlage, deren Kosten und die Vorteile hinsichtlich Eigenverbrauch, Gewinn und Amortisationszeit stehen schließlich als PDF zum Download bereit.

BayernWLAN Hotspot
BayernWLAN Hotspot
Weiteren BayernWLAN HotSpot im Rathaus eingerichtet

Bayern wird das erste Bundesland mit einem eigenen WLAN-Netz. Bis zum Jahr 2020 werden an die 40.000 Hotspots im BayernWLAN kostenfrei zur Verfügung stehen. Nachdem im Frühjahr 2017 bereits ein HotSpot am Marktplatz eingerichtet werden konnte, steht nun auch im Wartebereich des Rathauses der Stadt Höchstädt kostenloses Internet zur Verfügung.

„Ich freue mich, dass sich unsere Bürgerinnen und Bürger im Höchstädter Rathaus zukünftig kostenlos, sicher und mit Jugendschutzfilter ins Internet einloggen können. Eventuelle Wartezeiten lassen sich mit Internetsurfen oder E-Mails beantworten angenehm überbrücken,“ so Bürgermeister Gerrit Maneth.

Die Ersteinrichtung wurde vom Freistaat Bayern finanziert. Die laufenden Kosten für die Hotspots werden von der Stadt Höchstädt getragen.

Und so funktioniert’s:

  • WLAN-Funktion auf dem Smartphone aktivieren
  • WLAN-Netzwerk mit der SSID „@BayernWLAN“ auswählen und verbinden
Blick auf Höchstädt (Foto: Bernd Müller)
Blick auf Höchstädt (Foto: Bernd Müller)
Entdecken Sie die Stadt Höchstädt!

Jeden dritten Sonntag im Monat findet eine Stadtführung statt.

In ca. zwei Stunden erfahren Sie viel Interessantes und Wissenswertes aus der Geschichte der Stadt Höchstädt. Nach dem Besuch des Schlosses geht die Führung über den Traubenberg, Oberen Weberberg, Judenberg zur Stadtpfarrkirche. Nach dem Marktplatz und dem Heimatmuseum, in dem die Zinnfiguren-Dioramen zur Schlacht von 1704 besichtigt werden, führt der Weg mit Informationen entlang der Herzogin-Anna-Straße zurück zum Schloss.

Treffpunkt ist im Schloss Höchstädt (Innenhof), Herzogin-Anna-Straße 52. Eine vorherige Anmeldung ist nur bei größeren Gruppen notwendig.

Über das Rathaus der Stadt Höchstädt, Tel 09074 4412 können Sie auch außerplanmäßige Stadtführungen für Jahrgangstreffen, Geburtstage, Freundeskreise, Vereine oder dergleichen buchen.

Unsere Stadtführungen finden von Mai bis einschließlich Oktober statt. Beginn jeweils um 13:30 Uhr im Schloss Höchstädt (Innenhof).

Die Termine für 2019 sind:

19. Mai 2019
16. Juni 2019
21. Juli 2019
18. August 2019
15. September 2019
20. Oktober 2019

 

KJR Dillingen Waldcamp
KJR Dillingen Waldcamp
Waldcamp jetzt auch in Höchstädt

Waldcamps – Natur pur des Kreisjugendrings Dillingen a.d.Donau

Für Kinder ist der Wald die Heimat vieler bekannter Märchengestalten. Er ist geheimnisvoll und verlockt zu Abenteuern. Kinder lieben es besonders im Wald zu spielen, sich ein Baumhaus oder ein Lager zu bauen oder Tiere zu beobachten. All das können die Kinder in den Waldcamps des Kreisjugendrings den ganzen Tag über machen.

Zusammen erkunden wir den Wald, bauen Lager und Seilschaukeln. Wir basteln mit Naturmaterialien und erleben spannende Abenteuer. Morgens wird gemeinsam gefrühstückt und mittags zusammen gekocht und gegessen. Ein ganz besonderes Naturerlebnis für Kinder.

Waldcamp in Kooperation mit der Stadt Höchstädt

12. – 16. August 2019 (4 Tage: Pause am 15. August)
jeweils von 08:00 – 17:00 Uhr
Alter: 7 – 11 Jahre
Kosten: 65 € / 40 € für Kinder aus Höchstädt einschließlich der Stadtteile
Ort: Waldgebiet im Raum Höchstädt
Leistungen: geschultes Betreuerteam, Vollverpflegung, Material
Veranstalter: Kreisjugendring Dillingen in Kooperation mit der Stadt Höchstädt

Interesse? Dann schnell online anmelden unter www.kjr-dillingen.de.

Jahresprogramm Schloss Höchstädt 2019
Jahresprogramm Schloss Höchstädt 2019
Schloss Höchstädt - Jahresprogramm

Ab 2. April 2019 öffnet Schloss Höchstädt wieder seine Pforten.

Die Dauerausstellungen Brennpunkt Europas: 1704 – Die Schlacht von Höchstädt, das Museum Deutscher Fayencen: Über den Tellerrand sowie die Sonderausstellung „Macht Schule!“ des Bezirk Schwaben können außer montags täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr besichtigt werden.

Das Kulturforum der Stadt Höchstädt, der Bezirk Schwaben und die Bayer. Schlösser- und Seenverwaltung haben auch wieder ein interessantes Kulturprogramm für 2019 zusammengestellt. Wechselnde Ausstellungen in der Schlosskapelle und attraktive Konzerte versprechen auch in diesem Jahr eine abwechslungsreiche Schlosssaison.

Den Schlossflyer 2019 können Sie entweder hier downloaden, im Foyer des Rathauses abholen oder unter Tel 09074 4412 bzw. claudia.kohout@hoechstaedt.de bestellen.

Wir freuen uns, Sie in Schloss Höchstädt zu treffen!

Schloss Höchstädt
Herzogin-Anna-Straße 52
89420 Höchstädt a.d.Donau

Tel.: 09074 9585–700
Fax: 09074 9585–791

02. April bis 06. Oktober 2019 jeweils von Dienstag bis Sonntag von 09:00 bis 18:00 Uhr geöffnet

Montag, außer an den Feiertagen, geschlossen

Schloss Höchstädt bleibt im Winterhalbjahr vom 07. Oktober 2019 bis März 2020 geschlossen.