Schloss Höchstädt

Das Schloss Höchstädt wurde von 1589 bis 1603 von Pfalzgraf Philipp Ludwig von Pfalz-Neuburg errichtet. Es gehört zu den wertvollsten Bauten der deutschen Spätrenaissance. Das dreigeschossige Gebäude hat mehr als 120 Zimmer und vier runde Ecktürme. Die Räume des Schlosses werden für Veranstaltungen und Konzerte genutzt. Sehenswert sind unter anderem der Rittersahl, der Schlosskeller, der Schlosshof und die Schlosskapelle mit beeindruckenden Deckenfresken. Ein Besuch der beiden Dauerausstellungen „1704 – Brennpunkt Europas“ und „Über den Tellerrand“ lohnt sich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Schloss Höchstädt!