(Foto: Pixabay/fotoblend)
(Foto: Pixabay/fotoblend)

Bekanntmachung Bebauungspläne

Stadt Höchstädt

Baugebiet „Unterfeld“

Die Stadt Höchstädt erschließt derzeit den ersten Bauabschnitt im Baugebiet „Unterfeld“. Die Bewerbungsfrist für diesen ersten Abschnitt lief am 17.05.2020 aus.

Der Beginn der Erschließung des zweiten und/oder dritten Abschnittes ist derzeit noch nicht absehbar. Es ist allerdings möglich sich bereits jetzt in eine unverbindliche Interessentenliste einzutragen. Diese stellt keine Garantie dar, dass Sie dann auch tatsächlich einen Bauplatz erhalten. Bitte teilen Sie für die Eintragung Ihre/-n Namen, Adresse, Telefonnummer, Wunschparzelle, Ihr geplantes Bauvorhaben und für welchen Bauabschnitt Sie sich interessieren per Mail mit und senden diese an matthias.huber@hoechstaedt.de.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Kämmerei (Herrn Huber, 09074 44-46), bei Fragen zur Bebauung an unseren Stadtbaumeister, Herrn Wanner (09074 44-14).

Gemeinde Lutzingen

1. Änderung des Bebauungsplanes „Holzbauernberg“, Gemarkung Unterleizheim;

Billigung des Änderungsentwurfes, Beschluss zur Öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Absatz 2 BauGB im Rahmen des beschleunigten Verfahrens nach § 13a BauGB

Die Unterlagen (Planzeichnung und Textteil, jeweils vom 30.03.2020) zu der 1. Änderung des Bebauungsplanes „Holzbauernberg“, aus denen sich die Öffentlichkeit zu den Zielen und Zwecken und wesentlichen Auswirkungen unterrichten kann, werden nunmehr vom 18.06.2020 bis 20.07.2020 im Rathaus der VG Höchstädt, Herzog-Philipp-Ludwig-Straße 10, 89420 Höchstädt, Zimmer 16, sowie in der Gemeindekanzlei Lutzingen, Raiffeisenstr. 4, 89440 Lutzingen, während der üblichen Dienststunden bereit gehalten. Dort können während dieser Frist Äußerungen in schriftlicher Form oder zur Niederschrift vorgebracht werden (§ 13a Absatz 3 Nr. 2 BauGB).

Während des aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus eingeschränkten Dienstbetriebes sind Terminvereinbarungen zur Einsicht der Unterlagen jederzeit unter der Telefonnummer 09074/44-10 bzw. 44-16 möglich!

Gemeinde Finningen

Aufstellung des Bebauungsplanes „Am Brunnenplatz Erweiterung“, Gemarkung Mörslingen, sowie 4. Änderung des Flächennutzungs- und Landschaftsplanes der Gemeinde Finningen im Parallelverfahren

Bekanntmachung des Beschlusses zur Aufstellung des Bebauungsplanes nach § 2 Abs. 1 BauGB,

Bekanntmachung des Beschlusses zur 4. Änderung des Flächennutzungs- und Landschaftsplanes,

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Absatz 1 BauGB und frühzeitige Beteiligung der Behörden gemäß § 4 Absatz 1 BauGB zu der Planung

Zur Information über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung wird eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB durchgeführt.

Die Planunterlagen zum Bebauungsplan (Bebauungsplanentwurf, Satzung, Begründung und Umweltbericht, jeweils in der Fassung vom 04.06.2020) sowie zum Flächennutzungs- und Landschaftsplan (Planzeichnung und Begründung, jeweils in der Fassung vom 04.06.2020) liegen deshalb in der Zeit vom 18.06.2020 bis einschließlich 20.07.2020 in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Höchstädt, Herzog-Philipp-Ludwig-Straße 10, 89420 Höchstädt, Zimmer 16, sowie in der Gemeindekanzlei Mörslingen, Deisenhofer Straße 10, 89435 Finningen, während der jeweiligen Dienststunden zur Einsichtnahme aus.

Während des aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus eingeschränkten Dienstbetriebes sind Terminvereinbarungen zur Einsicht der Unterlagen jederzeit unter der Telefonnummer 09074/44-10 bzw. 44-16 möglich!

Gemeinde Blindheim

2. Änderung des Bebauungsplanes „Am Brechetweg“, Gemarkung Blindheim;

Bekanntmachung des Änderungsbeschlusses;

Unterrichtungs- und Äußerungsmöglichkeit für die Öffentlichkeit gemäß § 13a
Absatz 3 S. 1 Nr. 2 BauGB; Beschleunigtes Verfahren gemäß § 13a Absatz 1 S. 2 Nr. 1 BauGB

Die Unterlagen zur 2. Änderung des Bebauungsplanes „Am Brechetweg“, aus denen sich die Öffentlichkeit zu den Zielen und Zwecken und wesentlichen Auswirkungen unterrichten kann, werden nunmehr vom 09.07.2020 bis 24.07.2020 im Rathaus der VG Höchstädt, Herzog-Philipp-Ludwig-Straße 10, 89420 Höchstädt, Zimmer 16, sowie in der Gemeindekanzlei Blindheim, Weiherbrunnenstraße 9, 89434 Blindheim, während der jeweiligen Dienststunden zur Einsichtnahme aus. Dort können während dieser Frist Äußerungen vorgebracht werden (§ 13a Absatz 3 Nr. 2 BauGB).

Während des aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus eingeschränkten Dienstbetriebes sind Terminvereinbarungen zur Einsicht der Unterlagen jederzeit unter der Telefonnummer 09074/44-10 bzw. 44-16 möglich!