Suchergebnisse für kulturforum

Literaturfestival Nordschwaben

Höchstädt ist dabei!

 

Der bekannte Autor Harald Jähner liest aus seinem Buch „Höhenrausch—Das kurze Leben zwischen den Kriegen“ im Rahmen des Literaturfestivals Nordschwaben, das Förderkreis Schloss Höchstädt und Kulturforum der Stadt Höchstädt zusammen mit der Schwabenakademie veranstalten.

Die Lesung findet am Freitag, 17. März um 19:30 Uhr im Rittersaal von Schloss Höchstädt, Herzogin-Anna-Str. 52 statt.

Eintrittskarten zum Preis von 9 € Erwachsene und 5 € für Schüler und Studierende können im Rathaus der Stadt Höchstädt, Tel 09074 44-12 oder kulturforum@hoechstaedt.de reserviert werden. Die Karten werden für Sie an der Abendkasse hinterlegt. Restkarten an der Abendkasse.

Harald Jähner, Jahrgang 1953, war bis 2015 Feuilletonchef der «Berliner Zeitung», zugleich Honorarprofessor für Kulturjournalismus an der Universität der Künste Berlin. «The Times» schrieb: «Eine bewegende, faszinierende Lektüre. Jähner versteht es meisterhaft, die tragischen, schrecklichen, komischen und aufbauenden Geschichten derer zu erzählen, die dabei waren».

Flyer zum Literaturfestival Nordschwaben mit allen Autoren und Veranstaltungsorten liegen im Eingangsbereich des Höchstädter Rathauses aus.

 

Kulturforum der Stadt Höchstädt

Claudia Kohout

Herzog-Philipp-Ludwig-Straße 10

89420 Höchstädt a.d.Donau

Tel.:          09074/44-12

e-mail:      claudia.kohout@hoechstaedt.de

Foto: Stadt Höchstädt
Überschrift

Das Kulturforum der Stadt Höchstädt hat allen Grund zum Feiern!Heuer begehenwir das 20jährige Jubiläum der weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannten Ausstellungs und Konzertveranstaltungen. Die Idee für das Kulturforum hatten Bürgermeisterin a.D. Hildegard Wanner und Claudia Kohout. All die Jahre baute die Macherin des Kulturforums, Claudia Kohout, stets in Zusammenarbeit mit der/dem jeweiligen Bürgermeister/in und den Kulturreferenten diese Plattform vor allem für heimische Künstler aus. Von vielen Seiten wurde die professionelle und unkomplizierte Zusammenarbeit zwischen Kulturforum und Künstlerinnen und Künstlern gelobt. So mancher Künstler bestätigte uns, dass es wenige Einrichtungen gibt, die die Künstler dermaßenoffen, freundlich und verständnisvoll aufnehmen. In Höchstädt stimmt das Gesamtpaket! Auch das wundervolle Ambi-
ente unseres Schlosses gehört natürlich dazu.
An dieser Stelle möchten wir uns bei den vielen Besucherinnen und Besuchern unserer Ausstellungen und Konzert herzlich bedanken.
Heuer haben wir wieder viele interessante Ausstellungen und Konzerte im Gepäck. Den Kulturforumflyer 2023 gibt es ab Ende Januar im Rathaus.

Logo Kulturforum
Kulturforum der Stadt Höchstädt

Das Kulturforum der Stadt Höchstädt ist eine Plattform für heimische Künstler und veranstaltet Konzerte und Ausstellungen im Schloss Höchstädt (Rittersaal, Schlosskapelle, Schlosskeller, Schlosshof), Ausstellungen im Geigerturm und Lesungen und Vorträge im Schlossinfogebäude und lockt viele Besucher aus der näheren und weiteren Umgebung in unsere Stadt.

Unsere Veranstaltungen, die im Schloss stattfinden, können Sie im Schlossflyer des jeweiligen Jahres ersehen. Alle Termine stehen in unserer Homepage. Oder rufen Sie im Rathaus an. Wir informieren Sie gerne über anstehende Termine. Haben Sie ein Projekt oder einen Vorschlag für ein Konzert oder eine Ausstellung, können Sie sich ebenfalls gerne melden.

Wir würden uns freuen, Sie bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Kulturforum der Stadt Höchstädt

Kulturforum
Kunst & Kultur in Höchstädt a.d.Donau
Ansprechpartnerin Frau Claudia Kohout
Herzog-Philipp-Ludwig-Straße 10
89420 Höchstädt a.d.Donau
Tel.: 09074 44-12
E-Mail: kulturforum@hoechstaedt.de 

Foto: VG Höchstädt
Frauenwelt 2023

Seit 2019 findet in Höchstädt die Frauenwelt statt. Auch dieses Jahr werden diverse Austeller/innen aus der Region am 02.07.2023 wieder ein abwechslungsreiches Angebot an handgefertigten Produkten (Kunst und Glas, Schmuck, Keramik, Rost-Kunstwerke, Filz, Salzlampen, Nähprojekte, Kosmetik, Kerzen, Wein, Kaffee uvm.) anbieten. Zeitgleich zum Markt findet das Vortragsprogramm „Frauenstärken“ zu den unterschiedlichsten Themen wie Gesundheit, Finanzen, Beruf, Social Media statt, alles Themen, die Frauen bewegen und interessieren.

Es gibt Informationsstände z. B. zu so wichtigen Themen wie zur Lipödem-Erkrankung oder zum Projekt Frauenhaus.

Auf der Grünfläche vor dem Schloss können Sie sich im Märchenzelt von Märchen für Erwachsene verzaubern lassen.

Haben Sie Interesse, als Ausstellerin teilzunehmen? Dann melden Sie sich doch bitte bei

Sonja Gastl, stadtmarketing@hoechstaedt.de, 09074-4443.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Das Orga-Team der Stadt Höchstädt: Roswitha Riedel (Schlosscafé Höchstädt), Claudia Kohout (Kulturforum Höchstädt) und Sonja Gastl (Koordinatorin für Stadtmarketing).

VERlust EINE PERFORMANCE

Die Veranstaltung findet am 04. Februar 2023 im Rittersaal, Schloss Höchstädt statt.

Beginn: 19.30 Uhr

Der Eintrittspreis beträgt 15 Euro und die Kartenbestellung kann gerne über das Rathaus Höchstädt unter der Telefonnummer 09074/4412 oder via E-Mail kulturforum@hoechstaedt.de abegewickelt werden.

 

Nähere Informationen zur Veranstaltung:

Miriam Galonska – Gesang,
Barbara Bartmann  –Klavier und
Marcus Bernard Hartmann – Sprecher. 
 

Viele Geschichten im Wohlklang der Musik: vom VERzaubern, vom VERlieben, vom VERreisen, vom VERlieren, vom VERzagen, vom VERrat, vom VERführen. Lassen Sie sich überraschen, wenn Musik und Wort sich vereinen.

Mit Liedern von Mahler, Schumann, Schubert, Brahms, Mozart, Strauß und einer Uraufführung.

 

Programm:

„Ich bin der Welt abhandengekommen“ – G. Mahler

„Der Wanderer“ – Fr. Schubert

„Erlkönig“ – Fr. Schubert

„Von Ewiger Liebe“ – Joh. Brahms

„Abendempfindung“ – W. A. Mozart

d – Moll Fantasie mit Texten von M. B. Hartmann gesungen – R. Schumann (Uraufführung)

„Der Zauberer“ – W. A. Mozart

„Morgen“ – Joh. Strauß

„Widmung“ – R. Schumann

„Der Schmetterling“ – R. Schumann

 

Facebook Startseite "Unser Höchstädt PLUS"
Facebook Startseite "Unser Höchstädt PLUS"
Unser Höchstädt PLUS

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 20.07.20 der Satzung des neu zu gründenden Vereins „Unser Höchstädt PLUS“ zugestimmt. Dieser Verein wird als Dachverband für z.B. das Kulturforum, die Frauenwelt, das Stadtfest und weitere Projekte fungieren. Am 11. November wurde nun die Gründung des neuen Vereins „Unser Höchstädt PLUS“ vollzogen.

Bürgermeister Gerrit Maneth: „Der Verein verschafft uns neue Möglichkeiten und ich bin sehr dankbar, dass der 3. Bürgermeister Armin Hopfenzitz sowie die Stadträte Manuel Knoll, Rainer Wanek und Jakob Kehrle sich in der Vorstandschaft engagieren. Wir werden ein wichtiges Netzwerk für die Stadt und die Stadtteile zusammen aufstellen und unsere Heimat damit noch attraktiver gestalten“.

Bitte beachten Sie auch, dass „Unser Höchstädt PLUS“, zugleich der Name des neuen Facebook-Auftritts der Stadt Höchstädt ist! Hier gibt’s alle wichtigen Informationen rund um unsere lebendige Stadt. „Endlich haben wir unseren Social-Media-Kanal für die Stadt Höchstädt, sodass wir auf direktem Weg mit den Bürgerinnen und Bürgern in Kontakt treten können und zeitgleich neue Bevölkerungsgruppen erreichen – Feedback und Likes sind ausdrücklich erlaubt“, freut sich Gerrit Maneth, der Erste Bürgermeister der Stadt Höchstädt sowie die neue Vorstandschaft des Vereins „Unser Höchstädt PLUS“.

Sie brauchen nur folgenden Link einzugeben: https://www.facebook.com/UnserHoechstaedtPlus

Anschließend liken und abonnieren Sie die Seite und schon sind Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

(Foto: marijana1 auf Pixabay)
(Foto: marijana1 auf Pixabay)
Veranstaltung planen

Sie planen eine Veranstaltung oder ein öffentliches Fest in Höchstädt? Gerne unterstützen wir Sie dabei!

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zu den Anträgen, die Sie bei der Stadt Höchstädt stellen müssen.

 

Wenn Sie Fragen haben, dann melden Sie sich bitte direkt bei den Ansprechpartnern.

 

In Höchstädt sind folgende Ansprechpartner für Veranstaltungen und die Genehmigungen zuständig.

In den Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Höchstädt sind die Bürgermeister der Gemeinden für Festivitäten und Anlässe die ersten Ansprechpartner.

Wir wünschen Ihnen eine rundum gelungene Veranstaltung. Viel Erfolg!

Den Leitfaden für Vereinsfeiern der Bayer. Staatskanzlei finden Sie auf der Internetseite des Landkreises Dillingen zum Download (https://www.landkreis-dillingen.de/Leitfaden-fuer-Vereinsfeiern.n218.html)

Kulturforum – Kunst & Kultur in Höchstädt a.d.Donau

Das Kulturforum der Stadt Höchstädt ist eine Plattform für heimische Künstler und veranstaltet Konzerte und Ausstellungen im Schloss Höchstädt (Rittersaal, Schlosskapelle, Schlosskeller, Schlosshof), Ausstellungen im Geigerturm und Lesungen und Vorträge im Schlossinfogebäude und lockt viele Besucher aus der näheren und weiteren Umgebung in unsere Stadt. Haben Sie ein Projekt oder einen Vorschlag für ein Konzert oder eine Ausstellung, dann melden Sie sich.

Nähere Informationen zum Kulturforum und Ansprechpartner finden Sie hier.

höchst@weiblich - Frauenwelt 2019
Die Ausstellerinnen und Macherinnen der Frauenwelt 2019 (Foto: Claudia Kohout, Stadt Höchstädt)
Die Ausstellerinnen und Macherinnen der Frauenwelt 2019 (Foto: Claudia Kohout, Stadt Höchstädt)
Großartiger Erfolg höchst@weiblich – Frauenwelt 2019!

Die Frauenwelt 2019, der Markt von Frauen für Frauen, war ein voller Erfolg.

Schon beim Aufbau auf dem Pausenhof der Grund- und Mittelschule und drum herum war die gute Stimmung zu spüren, alles ging Hand in Hand und die Sonne strahlte mit den Teilnehmerinnen um die Wette.

Das Organisationsteam um Innenstadtkoordinatorin Sonja Gastl, Roswitha Riedel und Claudia Kohout, zeigte sich sehr erfreut und zufrieden über den großen Anklang, den der Frauenmarkt fand. Über 30 Ausstellerinnen, Designerinnen und Produzentinnen aller Art aus Höchstädt und Umgebung verkauften ihre selbstgemachten Waren oder präsentierten ihr Handwerk. Das Angebot reichte von Schmuck, Kleidung, Kunsthandwerk, Haushaltswaren und -gerätetechnik, giftfreie Kosmetik, Faltkunst, Glückwunschkarten, Aquarelle, Reisen, Akupunktur, Ernährung über Lumara, Ringana und Vieles mehr.

Der Historische Verein war an einem Herzogin-Anna-Stand vertreten und die Katholische Kirche brachte ihr Kochbuch mit. Die musikalische Umrahmung mit Jutta Pollak auf Stelzen, Annett Jung mit ihrem Landfrauenchor und der Trommelgruppe des Historischen Verein lockerte die Frauenwelt schwungvoll auf. Das abwechslungsreiche und interessante Programm bot den Gästen Gelegenheit, in Ruhe zu schlendern, auszuprobieren und sich zu informieren.

Die Kinder kamen bei einem kleinen Kinderprogramm auf ihre Kosten. Kulinarisch wurden leckeres Essen, Kaffee, Kuchen und tolle Cocktails serviert.

Stadträtin Roswitha Riedel begrüßte im Namen von Bürgermeister Gerrit Maneth die Anwesenden. Aus ihrer Rede: „Unser Arbeitskreis im Rahmen der Innenstadt-Offensive war sich schnell einig, dass wir was von Frauen für Frauen, machen. Und so kam eine bunte Mischung und große Vielfalt von Ausstellerinnen nach Höchstädt. Wichtig war uns ein Treffpunkt zum Ratschen und geselligen Beisammensein für die Besucherinnen. Und: natürlich machen wir in 2020 weiter und haben schon viele Ideen, das Angebot zu erweitern, z.B. Workshops, Vorträge und Infostände, z.B. Frauen in Männerberufen“.

Bürgermeister Gerrit Maneth besuchte jeden Stand und unterhielt sich mit den Ausstellerinnen und Besucherinnen. Sein Fazit: „Unsere 1. Frauenwelt ist wirklich ein schöner Treff für Frauen, Kinder und Männer und wir werden 2020 wieder ein abwechslungsreiches Angebot von Frauen für Frauen bieten. Viele Ideen haben die Verantwortlichen, Stadträtin Roswitha Riedel, Innenstadtkoordinatorin Sonja Gastl und die Vertreterin des Kulturforums, Claudia Kohout schon im Gepäck. Wir freuen uns auf die 2. Frauenwelt“. Dem Orga-Team sprach er seine Anerkennung aus.

Die Drei vom Orga-Team waren sich einig: „Wir machen weiter und haben für das kommende Jahr noch mehr gute Pläne!“

Herzliches Dankeschön an die Besucherinnen und Besucher, die Ausstellerinnen, 2. Bürgermeister Stephan Karg, mit seinem Team, Bauhofvorarbeiter Erwin Hafner, den Schulleiter Helmut Herreiner, den Hausmeister Alfred Blum von der Grund- und Mittelschule, Anton Stolz von Limo Stolz und seinem Helfer und den Bewirtungsständen und deren fleißige Helfer/innen.

Die Frauenwelt 2020 findet voraussichtlich im Sommer 2020 statt. Schon jetzt können sich interessierte Selfmade-Frauen um einen Stand bewerben.

Frauenwelt 2019 in Bildern

Hinweis:
Die Stadt Höchstädt legt großen Wert auf das Persönlichkeitsrecht. Sollte eine abgebildete Person mit der Veröffentlichung eines Fotos nicht einverstanden sein, so bitten wir um eine kurze Nachricht an info@hoechstaedt.de. Vielen Dank!