Pathos; Förderkreis Schloss Höchstädt/Kulturforum Höchstädt

Datum/Zeit Veranstaltungsdaten

08/03/2020


Uhrzeit (von-bis):

18:00


Veranstaltungsort:

Höchstädt

Kategorien


Die Wanderjahre eines Lehrlings sind traditionell eine wichtige Lehrzeit, in der man Erfahrungen fürs Leben sammeln soll. Unser „junger, blonder Müllersknecht“ macht sich also auch auf den Weg, nicht wissend wo es ihn hin verschlägt. Er lässt sich leiten von der Natur, die ihn umgibt und findet im Bach einen „Begleiter“, der ihm den Weg weist und dem er sich später auch anvertraut. Im Zyklus „spricht“ der neu gewonnene Freund zu ihm und teilt mit ihm die Freuden und Leiden seines (Liebes-)Lebens. Station macht der Wandersmann bei einem „Meister“, dessen Tochter es unserem Müllersknecht angetan hat. Wir –die Zuhörer– und auch er selbst werden im Unklaren darüber gelassen, ob die Schöne seine Liebe erwidert, oder doch eher dem Jäger ihr Herz schenken wird. Hier kommt die Farbe Grün ins Spiel, die einerseits als Zeichen der Hoffnung (seiner Liebe) steht, andererseits aber auch der Jäger für sich beansprucht. So rätselt unser Jüngling, was es wohl zu bedeuten hat, wenn die Müllerin sein „schönes, grünes Band“ in ihre Haare schlingt. Er ist zunehmend zerrissen von der Situation. Zerstreuung findet er im Singen, begleitet von der Laute. Doch hadert er zuletzt mit allem und ohne, dass Wilhelm Müller es eindeutig ausspricht, möchte er am liebsten sterben.

„Die „Komposition“ (Zusammenstellung) und die dadurch entstehende Liaison hat mir während der Arbeit sehr viel Freude bereitet und ich hoffe, dass sich die Faszination auch auf das Publikum überträgt, selbst wenn es das Original von Franz Schubert und/oder die eingewobenen Ideen nicht alle auf Anhieb treffsicher zuordnen kann“, so Andreas Hirtreiter.

Der Förderkreis Schloss Höchstädt hat die Künstlergruppe Pathos aus München nach deren großartigem Erfolg vor zwei Jahren auf Schloss Höchstädt für das Stück „Die schöne Müllerin in neuem Gewand“, einem Liederzyklus von Franz Schubert, gewinnen können.

Das Konzert findet am Sonntag, 8. März 2020 um 18 Uhr im Rittersaal von Schloss Höchstädt statt.

Eintrittskarten beim Kulturforum der Stadt Höchstädt im Rathaus, 1. Stock, Zimmer 12, Tel 09074 44-12, Mail claudia.kohout@hoechstaedt.de und an der Abendkasse.