Mittelstand stärken – Fachkräftemangel auflösen; Freie Wähler

Datum/Zeit Veranstaltungsdaten

03/07/2018


Uhrzeit (von-bis):

19:00


Veranstaltungsort:

Höchstädt

Kategorien


Mittelstand stärken – Fachkräftemangel auflösen

Zum regionalen Mittelstandsgipfel lädt der Landtagsabgeordnete Johann Häusler (Freie Wähler) in den Rittersaal des Höchstädter Schlosses. Am Dienstag, 3. Juli ab 19 Uhr werden dort Spitzenvertreter der Kammern, des Bildungssektors und der heimischen Wirtschaft miteinander über die Chancen und Herausforderungen von Handwerksbetrieben und inhabergeführten Unternehmen aus der Region diskutieren.

Im Zuge dessen sind folgende Impulsreferate vorgesehen:

Peter Schromm (Unternehmensberater): „Finanzierung mittelständischer Unternehmen – aktuelle Trends, Chancen und Risiken“

Sandra Gärtner-Rohrlack (Freie Schule Lech-Donau): „Gezielte Bildung wider den Fachkräftemangel“

Anton Fries (Unternehmer): „Internationale Verflechtung: Chancen und Herausforderungen der Globalisierung für den heimischen Mittelstand“

Werner Luther (Kreishandwerksmeister): „Fachkräftemangel als existentielle Bedrohung des regionalen Mittelstandes“

Rainer Naumann (Metzgermeister und Gastronom): „Bürokratie als negativer Wirtschaftsfaktor für den heimischen Mittelstand“

Unter der Moderation von Dr. Fabian Mehring diskutieren anschließend auf dem Podium:

Johann Häusler (Landtagsabgeordneter); Stefan Steinbacher (Inhaber und Geschäftsführer Steinbacher Consult)

Dr. Markus Brem (Unternehmensgruppe Markus Brem); Werner Luther (Kreishandwerksmeister); Dr. Helmut Nebel (Oberstudiendirektor der Berufsschule Höchstädt); Stephan Stieglauer (Mitglied der Geschäftsleitung der Franz Kiel GmbH)

Mit dieser Veranstaltung will Heimatabgeordneter Johann Häusler, der während der letzten Jahre als handwerks- und mittelstandspolitischer Sprecher im Bayerischen Landtag fungiert hat, Gelegenheit zum Austausch innerhalb der mittelständischen Unternehmerschaft eröffnen und öffentliche Wertschätzung für das Handwerk und den örtlichen Mittelstand erzeugen, die zuletzt immer wieder hinter den Interessen internationaler Großkonzerne zurückstehen mussten.

Alle interessierten Bürger sind herzlich als Gäste willkommen!

Veranstaltungsort:
Schloss Höchstädt
– Rittersaal –
Herzogin-Anna-Straße 52
89420 Höchstädt a.d.Donau