Kategorie Digitalisierung

BayernWLAN Hotspot
BayernWLAN Hotspot
Weiteren BayernWLAN HotSpot im Rathaus eingerichtet

Bayern wird das erste Bundesland mit einem eigenen WLAN-Netz. Bis zum Jahr 2020 werden an die 40.000 Hotspots im BayernWLAN kostenfrei zur Verfügung stehen. Nachdem im Frühjahr 2017 bereits ein HotSpot am Marktplatz eingerichtet werden konnte, steht nun auch im Wartebereich des Rathauses der Stadt Höchstädt kostenloses Internet zur Verfügung.

„Ich freue mich, dass sich unsere Bürgerinnen und Bürger im Höchstädter Rathaus zukünftig kostenlos, sicher und mit Jugendschutzfilter ins Internet einloggen können. Eventuelle Wartezeiten lassen sich mit Internetsurfen oder E-Mails beantworten angenehm überbrücken,“ so Bürgermeister Gerrit Maneth.

Die Ersteinrichtung wurde vom Freistaat Bayern finanziert. Die laufenden Kosten für die Hotspots werden von der Stadt Höchstädt getragen.

Und so funktioniert’s:

  • WLAN-Funktion auf dem Smartphone aktivieren
  • WLAN-Netzwerk mit der SSID „@BayernWLAN“ auswählen und verbinden
(Foto: Fotolia/K.C.)
(Foto: Fotolia/K.C.)
Schnelles Internet für die Gemeinde Finningen

Informationen zur Breitbanderschließung

Der Freistaat Bayern fördert mit der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen (Breitbandrichtlinie – BbR) vom 09.07.2014 den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und wesentlich höheren Upload-Geschwindigkeiten als bei Netzen der Grundversorgung in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind.

 

Modul 1: Bestandsaufnahme für den Breitbandausbau

Der Freistaat Bayern strebt mit dem neuen Förderprogramm einen schrittweisen Ausbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen in Bayern mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) an.

Die Gemeinde Finningen hat in einer Bestandsaufnahme die Ist-Versorgung ermittelt und ein vorläufiges Erschließungsgebiet festgelegt, in dem ein Ausbaubedarf für ein NGA-Netz bestehen könnte.

Die Ist-Versorgung und das vorläufige Erschließungsgebiet sind in nachfolgender Dokumentation dargestellt. Die Ist-Versorgung und das vorläufige Erschließungsgebiet können der entsprechenden Dokumentation entnommen werden die Sie hier herunterladen können.

 

 

Modul 2: Markterkundung für einen Breitbandausbau

Die Gemeinde Finningen führt eine Markterkundung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern durch.

Die Anfrage zur Markterkundung steht hier zum Download zur Verfügung.

(Foto: Fotolia/K.C.)
(Foto: Fotolia/K.C.)
Verfahren zur Förderung von Hochgeschwindigkeitsnetzen

im Freistaat Bayern gemäß Breitbandrichtlinie vom 9. Juli 2014
Ansprechpartner: Frau Anna Haas, Verwaltungsgemeinschaft Höchstädt a.d.Donau, Telefon 09074 4411

 

Modul 1

Das Ergebnis der Bestandsaufnahme vor der Markterkundung können Sie hier herunterladen.

Veröffentlicht am 14. Mai 2018

Modul 2

Die Bekanntmachung der Markterkundung können Sie hier downloaden.

Veröffentlicht am 14. Mai 2018

 

Marktplatz Höchstädt (Foto: STUDIO-E. GmbH; Fotograf Florian Imberger)
Marktplatz Höchstädt (Foto: STUDIO-E. GmbH; Fotograf Florian Imberger)
Kostenloser Hotspot am Höchstädter Marktplatz

Einrichtung Hotspot im Rahmen der Initiative BayernWLAN

Im Frühjahr 2017 übergaben die Mitglieder des Höchstädter Stadtrates den von der Stadt Höchstädt am Marktplatz eingerichteten Hotspot offiziell seiner Bestimmung. Dort kann nun in diesem Bereich das Internet kostenlos und zeitlich uneingeschränkt genutzt werden. Zweiter Bürgermeister Stephan Karg begrüßte diese Entwicklung, die nicht nur der Bevölkerung, sondern auch Touristen die Möglichkeit eröffnet, kostenfrei im Internet zu surfen und entsprechende Informationen (z.B. über Höchstädt) zu erhalten.

Im Rahmen der Initiative der Bayerischen Staatsregierung ist geplant, bis zum Jahr 2020 20.000 Hotspots, verteilt über ganz Bayern, zur Verfügung zu stellen. Dabei erhält jeder mit einem WLAN-fähigen Gerät, wie Notebook, Smartphone oder Tablet-PC einen kostenlosen Internetzugang ohne Zeit- oder Volumenbegrenzung.

Die Internetanbindung erfolgt in Höchstädt über einen 100 MBit/s-Kabelanschluss von Vodafone/Kabel Deutschland.

Die Ersteinrichtungskosten für diesen Hotspot wurden im Rahmen der Initiative BayernWLAN vom Freistaat finanziert.

(Foto: Fotolia/K.C.)
(Foto: Fotolia/K.C.)
Schnelles Internet für Gemeinde Schwenningen

Informationen zur Breitbanderschließung

Der Freistaat Bayern fördert mit der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen (Breitbandrichtlinie – BbR) vom 09.07.2014 den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und wesentlich höheren Upload-Geschwindigkeiten als bei Netzen der Grundversorgung in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind.

Verfahren zur Förderung von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern
gemäß Breitbandrichtlinie vom 9. Juli 2014

Ansprechpartner:
Herr Achim Oelkuch, VG Höchstädt, Tel.: 09074 44-13


Modul 1: Bestandsaufnahme für den Breitbandausbau

Der Freistaat Bayern strebt mit dem neuen Förderprogramm einen schrittweisen Ausbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen in Bayern mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) an.

Die Gemeinde Schwenningen hat in einer Bestandsaufnahme die Ist-Versorgung ermittelt und ein vorläufiges Erschließungsgebiet festgelegt, in dem ein Ausbaubedarf für ein NGA-Netz bestehen könnte. Die Ist-Versorgung und das vorläufige Erschließungsgebiet sind in nachfolgender Dokumentation dargestellt. Die Ist-Versorgung und das vorläufige Erschließungsgebiet können der entsprechenden Dokumentation entnommen werden die Sie hier herunterladen können.

Modul 2: Markterkundung für einen Breitbandausbau

Die Gemeinde Schwenningen führt eine Markterkundung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern durch.

Die Anfrage zur Markterkundung steht hier zum Download zur Verfügung.

(Foto: Fotolia/K.C.)
(Foto: Fotolia/K.C.)

Schnelles Internet Höchstädt - weiterer Ausbau

Verfahren zur Förderung von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern gemäß Breitbandrichtline vom 9. Juli 2014

 

Modul 1: Ergebnis der Bestandsaufnahme vor der Markterkundung

Veröffentlicht am 11. November 2015

Die Bestandsaufnahme vor der Markterkundung zum Download: Modul 1 Bestandsaufnahme (PDF)


Modul 2: Bekanntmachung der Markterkundung

Veröffentlicht am 11. November 2015

Die Bekanntmachung zum Download: Modul 2 Bekanntmachung (PDF)
Die Karte der Ist-Versorgung zum Download: Modul 2 Karte (PDF)

Hinweis: Wegen Erweiterung und Aktualisierung der Markterkundung werden die Module 1 und 2 wiederholt (Veröffentlicht am 11. November 2015).


Modul 3: Ergebnis der Markterkundung

Veröffentlicht am 14. Dezember 2016

Das Ergebnis der Markterkundung zum Download: Modul 3 Ergebnis (PDF)
Die Karte der Ist-Versorgung zum Download: Modul 3 Karte (PDF)


Modul 4: Auswahlverfahren Bekanntmachung

Veröffentlicht am 14. Dezember 2016

Bekanntmachung der Auswahlverfahren zum Download: Modul 4 Bekanntmachung (PDF)
Weiter finden Sie zum Download folgende Unterlagen:
Anlage zum Auswahlverfahren (PDF)
Erklärung zur Abgabe einer  Bankbürgschaft (PDF)
Breitbandausbauvertrag (PDF)

Die Liste der FttB-Adressen ist im Bedarfsfall bei der Stadt Höchstädt erhältlich.

Auf Wunsch eines Netzbetreibers wird die Abgabefrist bis zum 03.05.2017 verlängert.
Veröffentlicht am 20. März 2017


Modul 5: Bekanntmachung der vorgesehenen Auswahlentscheidung

veröffentlicht am 25.07.2017

Höchstädt II_Bekanntmachung_vorgesehene Auswahlentscheidung (PDF)


Modul 6: Zuwendungsbescheid

Die Stadt Höchstädt a. d. Donau hat am 11.12.2017 den Zuwendungsbescheid der Regierung von Oberbayern von Staatsminister Dr. Markus Söder erhalten.

veröffentlicht am 30.01.2018


Modul 7: Freigabe Kooperationsvertrag

Stellungnahme der Stadt Höchstädt a.d. Donau bezüglich der Vorlage des Kooperationsvertrages bei der Bundesnetzagentur im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie – BbR).

Freigabe Kooperationsvertrag (PDF)

veröffentlicht am 30.01.2018


Modul 8: Projektbeschreibung mit Karte

Projektbeschreibung (PDF)

veröffentlicht am 27.02.2018


Verwaltungsgemeinschaft Höchstädt
Geschäftsstellenleiter
Achim Oelkuch